Katalonien im Katalonien-Lexikon

Der katalanische Esel ist das Wappentier und Symbol Kataloniens. Der Esel ist arbeitsam und eigenwillig, genau wie die Katalanen. Und genauso regt auch er, der „Burro Català“ zu Diskussionen an. Allerdings symbolisiert der Esel nicht nur die katalanische Kultur, sondern ist vielmehr auch friedliches Gegenstück zum spanischen Stier. Bitte besuchen Sie als Tourist niemals eine Stiershow, egal ob der STier am Ende getötet wird. Er stellt somit die Abneigung der Mehrheit der katalanischen Bevölkerung gegenüber dem brutalen und vor allem tierquälenden Stierkampf dar. So grenzt man sich auch vom überall präsenten Macho-Symbol der Spanischen Regierung ab. Wen man auf den katalanischen Landstrassen einmal unterwegs sein sollte, so wird man den „Burro Català“ sehr oft auf Fahrzeugen sehen können. Als die spanische Regierung versuchte die Autokennzeichen in ganz Europa zu vereinheitlichen, brachten die meisten Katalanen ein „CAT“ an ihrem Wagen an, um die katalanischen Autos zu kennzeichnen. Dies wurde jedoch relativ schnell von der Regierung als separatistisch und nationalistisch verboten. Aus diesem Grund ist der Esel die bessere Lösung. Er steht für die unverblümte Liebe zu ihrer Heimat Katalonien. Zusätzlich aber auch für kulturelle Rechte und autonome Freiheiten, sowie für ein friedvolles Miteinander mit anderen Kulturen. Böse Zungen behaupten ja nur ein Esel könnte sich einen Esel auf sein Auto kleben, jedoch sollte man davon ausgehen, dass vielmehr der der Esel ist, wer den Sinn des „Burro Català“ nicht versteht. Immerhin hat genau diese friedlich Art der Katalanen es geschafft die autonomen Rechte Kataloniens zu sichern. Immerhin wurden die Katalanen mittlerweile von der spanischen Regierung als katalanische Nationalität anerkannt.

Weitere sehenswerte Regionen in Spanien sowie in anderen Ländern finden Sie auf:



In diesem Artikel wird das Thema Katalonien behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum