Beliebte Artikel

Sprache
Sprache Sprache

Flora
Flora Flora

Girona
Girona Girona

Das Katalonien-Lexikon

Katalonien ist eine im Nordosten Spaniens liegende Autonome Gemeinschaft. Katalonien grenzt direkt an Frankreich und ist eine der meist besuchten Regionen Spaniens. Besonders sehenswert sind die zahlreichen Naturparks sowie die historischen Sehenswürdigkeiten. Bedeutende Städte in Katalonien sind beispielswiese Vic, Blanes, Girona und Saint Cugat de Valles, aber auch die Hauptstadt Barcelona, die zugleich Verwaltungssitz von Katalonien ist.

Die Geschichte von Katalonien ist sehr lang und durch viele Wechsel geprägt. So war Katalonien ursprünglich von den Iberern besiedelt, später jedoch stand es unter dem Einfluss der Karthager. Erst wer sich richtig viel Zeit nimmt um alleszu entdecken, wird Katalonien lieben lernen. Dafür stehen verschiedene Hotels, aber auch wunderschöne kleine Ferienhäuser zur Verfügung. Diese findet man beispielsweise über das dortige Tourismusbüro.

Rom gewann die Vorherrschaft in diesem Gebiet gegen Ende des 3.Jahrhunderts und erhob es 19 n. Chr. zu der römischen Provinz „Hispania Tarraconensis“. Auf diese Weise erwuchs, aus einer Mischung aus Ureinwohnern und römischer Besatzung, das katalanische Volk mit eigener Sprache. Im 1. Jahrhundert n. Chr. gewann bereits das Christentum Einfluss in Katalonien.

418 kamen durch die allmähliche Auflösung des römischen Reiches die Westgoten nach Spanien. Allerdings blieben sie erst nach der Schlacht von Vouille im Jahre 507 auf der iberischen Halbinsel. Am ehesten ist das Erbe der Westgoten am Südhang der Pyrenäen sichtbar. So blieb der gotische Rechtskodex aus dem Jahre 654 bis ins 11. Jahrhundert hinein in Gebrauch. Jedoch war die lokale Eigenständigkeit der Katalanen nicht gleichbedeutend mit der kulturellen Isolation des Gebietes. Dies lag vor allem daran, dass der Pyrenäenraum im Laufe der Geschichte immer wieder Durchzugsgebiet für die verschiedensten Völker war, welche natürlich auch immer ein wenig Kultur auf der Strecke gelassen haben. Von 1936 bis 1939, während des spanischen Bürgerkriegs, war Katalonien sogar Schauplatz einer Revolution. 1979 bekam Katalonien dann sein neues Autonomiestatut. In diesem Umfang wurden die Kompetenzen, sowie die Finanzierung noch weiter ausgebaut. Dies geschah allerdings meist auf Druck von national-katalanischen Gruppen. Seit 1980 wurde die Politik Kataloniens durch das Parteinbündnis Convergencia i Unio geprägt.

Durch das besonders milde Klima in der Region floriert die Fauna und Flora, was Katalonien zu einem wichtigen Ausflugsziel macht.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Land: Spanien
Verwaltungssitz: Barcelona
Fläche: 32.091 km²
Einwohner: ~7,1 Mio.
Amtssprachen: Spanisch, sowie Katalanisch
Gliederung: 4 Provinzen sowie 41 Comarques
Telefonvorwahl: (+34)